15-Jähriger durch Böller schwer verletzt

Bei der Explosion eines Böllers ist ein 15-Jähriger in Gelsenkirchen schwer verletzt worden. Er hatte den nicht gezündeten Knaller zusammen mit einem Freund gefunden, sagt die Polizei. Als sie ihn ansteckten, versuchte der 15-Jährige noch, einen Topfdeckel auf den Böller zu legen.

Der Feuerwerkskörper explodierte genau in diesem Moment und zerriss dabei den Topfdeckel. Der Jugendliche zog sich schwerste Verletzungen an Hals, Unterarm und an der Hand zu. Er wurde notoperiert und verlor einen Finger. Jetzt liegt er vorsichtshalber im künstlichen Koma. Es besteht Lebensgefahr, weil das Infektionsrisiko im Moment so hoch ist.

skyline
ivw-logo