Bauarbeiter wollten sich von Kran stürzen

In Gelsenkirchen wollten zwei Bauarbeiter gestern Mittag von einem Kran springen. Die beiden Leverkusener drohten, sich in den Tod zu stürzen, wenn sie ihren Arbeitslohn nicht bekommen.

© Svenja Hanusch/FUNKE Foto Services

Polizei und Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot an. Der Bereich in der Altstadt wurde weiträumig abgesperrt. Es kam zu Staus. Verhandlungsexperten der Polizei sprachen mit dem 28- und dem 36-Jährigen. Erst nach fast sieben Stunden konnten sie die Männer dazu bewegen, wieder vom Kran zu klettern. Den beiden droht jetzt ein Strafverfahren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo