Bergmanns-Ampeln kosten 3000 Euro

In Oberhausen sollen noch in diesem Jahr sechs Ampeln mit Bergmanns-Ampelmännchen ausgerüstet werden. Zwei Anlagen in Osterfeld, zwei in Sterkrade und zwei in Alt-Oberhausen. Standorte sind unter anderem die Ecken Concordia- und Altenberger Straße, Falkenstein- und Knappenstraße sowie Weseler und Alsfeldstraße. Das hat der Planungsausschuss beschlossen.


© Lutz von Staegmann/FUNKE Foto Services

Die Stadt muss rund 3.000 Euro dafür ausgeben. In der Summe stecken die Kosten für die Schablonen der Bergmanns-Ampelmännchen, das Anbringen an den Ampeln und die Lizenzgebühren für die Entwickler der Figuren. In Duisburg und Gladbeck zum Beispiel gibt es schon Bergmanns-Ampeln. In Mülheim und Bottrop sollen - wie in Oberhausen - welche kommen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo