Corona-Krise macht Kulturzentren zu schaffen

Die Kulturzentren Altenberg, Druckluft, K14 und Ruhrwerkstatt leiden unter der Corona-Krise. Oberhausens SPD-Landtagsabgeordneter Stefan Zimkeit ist aber optimistisch, dass sie einen Platz unterm Rettungsschirm finden.


© Pixabay

Es gibt Pläne, für die Kulturzentren mehr als 4,3 Millionen Euro aus dem NRW-Rettungspaket zur Verfügung zu stellen. Damit sollen die Einnahmeverluste der betroffenen Einrichtungen im Land ausgeglichen werden, sagt Zimkeit. Die nicht-städtischen Kultureinrichtungen profitieren kaum von öffentlichen Fördermitteln. Sie sind auf die selbst erwirtschafteten Einnahmen angewiesen.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo