Crowd lockt viele Oberhausener an

Einen guten Monat nach Gründung der neuen Internet-Plattform "OberhausenCrowd" steht fest - das Projekt der Energieversorung Oberhausen wird offenbar sehr gut angenommen. Es gebe so viele Interessenten, dass in den kommenden Monaten keine Engpässe zu befürchten seien.

© EVO

Aktuell läuft das Projekt des Fördervereins "Freunde des Kaisergartens" und weitere sind vorbereitet - etwa zugunsten des Ambulanten Hospizes. Über die sogenannte Crowdfunding-Plattform der evo können Oberhausener online Geld für Projekte spenden oder selbst welches für eigene Projekte sammeln. Für jeweils zehn gespendete Euro, legt die evo noch mal zehn Euro oben drauf. Den Link gibt es hier.

skyline
ivw-logo