Eichenprozessionsspinner: Oberhausen gut vorbereitet

In Oberhausen sind die vorbeugenden Maßnahmen gegen den Eichenprozessionsspinner abgeschlossen. Das hat uns das Oberhausener Gebäudemanagement bestätigt.

Nest Eichenprozessionsspiner OB Sterkrade Höhenweg
© Miriam Jagdmann

Zuletzt wurden rund 2.000 Bäume mit einem Biozid besprüht, um gegen die Raupen vorzugehen. Außerdem gibt es Nistkästen für Meisen, die die Raupen fressen sollen. Jetzt kümmert sich die OGM um Forstarbeiten und entfernt totes Holz aus den Bäumen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo