Erste Ruhrgebiets-Bilanz nach Sturm Sabine

Sturmtief Sabine hat bei uns gewütet, aber das Ruhrgebiet ist noch relativ glimpflich davongekommen. Zwar hatten die Feuerwehren zahlreiche Einsätze und sind auch immer noch unterwegs, aber der Schaden ist nicht so schlimm wie erwartet.


© Oliver Mengedoht/ FUNKE Foto Services

Umgestürzte Bäume, gesperrte Straßen und es gab auch im Ruhrgebiet Verletzte, von Todesofpern ist aber nichts bekannt. Am Düsseldorfer Flughafen sind 108 Flüge ausgefallen, Schäden am Flughafen habe es aber nicht gegeben, so ein Sprecher. So langsam rollt auch der Zugverkehr wieder an. Abellio und National Express fahren wieder und auch bei der Deutschen Bahn fahren mittlerweile alle Züge wieder. Laut Wetterexperten sind wir jetzt mit dem Schlimmsten durch. Trotzdem gibt es noch Schauer, Gewitter und einzelne heftige Sturmböen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo