Gasometer Oberhausen verabschiedet sich für ein Jahr

Der Gasometer hat heute das letzte Mal geöffnet. Wenn die aktuelle Ausstellung "Der Berg ruft" um 18 Uhr endet, geht eine umfangreiche Sanierung los. Rund ein Jahr lang wird sie dauern. Unter anderem soll die Außenhülle des Gasometers entrostet und neu gestrichen werden.

© Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Zuletzt bekamt der Gasometer einen bisher seltenen Preis. Er wurde als zweites Wahrzeichen in NRW als „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“ ausgezeichnet. Geehrt werden mit diesem Preis interessante Bauwerke, die innovativ genutzt werden. Ausserdem feierte der Gasometer in diesem Jahr das 90-jährige Bestehen und 25 Jahre Ausstellungen. Eigentlich hatten Politiker die 117 Meter hohe Blechtonne einfach abreißen wollen. Die Ausstellungsmacher konnten aber Geld organisieren und den alten Gasspeicher umbauen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo