Handy am Steuer lässt es oft krachen

In Oberhausen passieren immer mehr Unfälle, weil Fahrer durch ihr Smartphone abgelenkt sind. Das ist aber nicht immer leicht nachzuweisen, heißt es von der Polizei. Ohne Zweifel konnte sie das im vergangenen Jahr aber bei immerhin 27 Unfällen in der Stadt belegen. Im Jahr zuvor waren es noch 17.

© Brian Jackson - Fotolia

Die Polizisten gucken auch bei ihren täglichen Kontrollen und Streifenfahrten intensiv darauf, ob Autofahrer während der Fahrt mit ihrem Handy hantieren. Vor allem die Motorradpolizisten sind dabei sehr erfolgreich, hat uns die Chefin der Verkehrsdirektion gesagt. Sie sitzen ja leicht erhöht und können deshalb gut beobachten, was die Fahrer am Steuer machen. Wer einen Unfall baut, weil er auf sein Smartphone guckt, muss mit einem Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen. Wird bei dem Unfall auch noch jemand verletzt, kann eine Anklage wegen Körperverletzung dazu kommen.

skyline