Hilfe für Leukämie-Kranke

Im Garten des gemeinnützigen Vereins „Weg der Hoffnung“ bei uns in Oberhausen läuft morgen und übermorgen (26./27.6.) eine große Typisierungsaktion. Der Verein hilft krebskranken Kindern und deren Familien. Für die Aktion hat er sich mit der Knochenmark-Spenderzentrale der Uniklinik Düsseldorf zusammengetan.

© Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Wer sich als möglicher Spender registrieren lassen möchte, bei dem wird mit einem Wattestäbchen ein Abstrich im Mund gemacht. Die Daten daraus wandern anonymisiert in eine Spenderdatei. Sobald jemand für eine Stammzellenspende in Frage kommt, um zum Beispiel einem Leukämie-Kranken zu helfen, wird er benachrichtigt.


Es ist wichtig, dass möglichst viele in der Datei stehen, weil die Chancen so gering sind, einen passenden Spender zu finden, heißt es. Von 100 registrierten Personen, kann im Laufe der Zeit meist nur einer helfen - und das, obwohl jedes Jahr in Deutschland rund 12.000 Menschen an Leukämie erkranken.


Wer bei der Typisierungsaktion mitmachen möchte, kommt einfach Samstag (26.6.) oder Sonntag (27.6.) zwischen 12 und 18 Uhr in den Garten des Vereins „Weg der Hoffnung“ in die Wilhelmstraße (gegenüber der Hausnummer 97). Dort werden außerdem Snacks und Getränke für den guten Zweck verkauft.

skyline