Jeder Dritte in Rechtsstreit verwickelt

In Oberhausen sitzen deutschlandweit die meisten Streithähne. Damit sind wir Deutschlands Streit-Hauptstadt, sagt die die Versicherung Generali. Sie untersucht das regelmäßig und veröffentlicht dann alle zwei Jahre einen Streitatlas.

© Ingo Otto/FUNKE Foto Services

Aktuell steht drin, dass 2017 jeder dritte Oberhausener in einen Rechtsstreit verwickelt war. In keiner anderen Stadt waren es so viele. Am meisten streiten wir uns über privates - zum Beispiel mit dem Nachbarn am Gartenzaun oder mit der Verwandtschaft um eine Erbschaft. Danach folgen Auseinandersetzungen im Straßenverkehr oder rund um das Thema "Wohnen und Mieten". Streitigkeiten in Oberhausen dauern in der Regel länger als ein Jahr und drehen sich im Schnitt um Kosten von 2.000 Euro.


Hier geht es zum aktuellen Streitatlas.

skyline
ivw-logo