Konjunkturpaket: Keine Lösung für Altschulden

Oberhausen sieht das 130 Milliarden Euro Konjunkturpaket der Bundesregierung mit gemischten Gefühlen. Das Geld soll in der Corona-Krise helfen und die Wirtschaft wieder ankurbeln.

© Gerd Wallhorn/FUNKE Foto Services

Unter anderem kann die Stadt von einem Zuschuss für die Wohnkosten von Arbeitslosen profitieren und bekommt einen Ausgleich für die eingebrochene Gewerbesteuer. Das wird uns zwar ein Stück weit finanziell entlasten, sagt Kämmerer Tsalastras. Aber eigentlich hatte er sich mehr erhofft - nämlich eine Lösung für die Altschulden. In Oberhausen haben sich 1,9 Milliarden Euro angehäuft. Ohne Hilfe wird Oberhausen diesen Schuldenberg nicht los. Bleibt nur die Hoffnung, dass die einzelnen Länder für das Problem noch eine Lösung finden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo