Mehr als 65.000 Raser geblitzt

Oberhausen hat im letzten Jahr knapp fünf Millionen Euro von Verkehrsrowdys kassiert. Das meiste Geld ist durch Raser zusammengekommen und durch Autofahrer, die bei Rot über die Ampel gefahren sind, sagt die Stadt.

© Radio Oberhausen

Dabei haben vor allem die neuen stationären und mobilen Blitzer geholfen. Mehr als 65.000 zu schnelle Autofahrer wurden geblitzt. Darunter mehr als 4.200, die in Sterkrade am Hallenbad bei Rot über die Kreuzung gerast sind. In Oberhausen gibt es mittlerweile elf Blitzer. Dazu zählen sechs festmontierte Geschwindigkeitsmesser, zusätzlich zwei Geräte, die bei Rotlicht- UND Tempo-Verstößen auslösen und drei mobile Anlagen wie zum Beispiel der neue Blitzer-Anhänger.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo