Neuer Rostschutz für den Gasometer

Die millionenschwere Sanierung am Gasometer liegt im Zeitplan. Die Arbeiten kommen gut voran, sagt die Geschäftsführung. Bis Ende des Jahres bekommt das Industriedenkmal einen neuen Rostschutz.

© Radio Oberhausen

Die Außenhülle ist schwer beschädigt. Für die Sanierung werden zunächst bis zu 14 verschiedene alte Farbschichten aufwändig abgetragen. Teilweise müssen auch Stahlteile neu geschweißt werden. Anschließend bekommt der ehemalige Gasspeicher eine komplett neue Schutzschicht. Sie soll grau-rötlich schimmern, wie 1949 nach dem Wiederaufbau. Während der laufenden Arbeiten ist der Gasometer noch komplett unter einer Plane versteckt, damit Rost und Staub sich nicht in der Luft verteilen. Die Arbeiten kosten rund 14,5 Millionen Euro.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo