Notfallbetreuung in den Oberhausener Kitas

Ab Montag sind alle Kitas in Oberhausen geschlossen. Es gibt aber eine Notfall-Kinderbetreuung für Eltern, die aktuell besonders wichtige Berufe ausüben. Damit setzt unsere Stadt einen Erlass des Familienministeriums um. Ihre Kinder betreuen lassen, können Mitarbeiter, die für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zuständig sind, sowie in der Medizin oder in der Pflege arbeiten.

© Julia Tillmann/FUNKE Foto Services

Die Regelung gilt für alle Kindertageseinrichtungen aller Träger, für alle Kindertagespflegestellen und für alle Brückenkindergärten. Die Kitas sind ab Montag (16. März) bis zum Ende der Osterferien (19. April) geschlossen. Die Eltern sind für die Betreuung ihrer Kinder selbst verantwortlich. Für aktuell besonders wichtige Berufsgruppen gibt es eine Notfall-Kinderbetreuung. Sie gilt nur, wenn beide Eltern zu den folgenden Berufsgruppen gehören, und für Alleinerziehende, die zu den folgenden Berufsgruppen gehören.

Aktuell besonders wichtige Berufsgruppen

  • Kranken- und Pflegebereich: z.B. Altenpfleger, Krankenpfleger, Ärzte, Apotheker
  • Sicherheit und Ordnung: z.B. Polizisten, Feuerwehrleute, Ordnungsamt
  • Wichtige Infrastruktur: z.B. ÖPNV-Versorger
  • Erzieher im Notdienst: z.B. in Kitas, Kinderheimen, Betreuungsnotgruppen für Schüler
  • zentrale Stellen der Verwaltung

Weitere Voraussetzungen

  • das Kind zeigt keine Krankheitssymptome
  • das Kind hatte keinen Kontakt zu infizierten Personen (oder seit dem Kontakt sind 14 Tage vergangen und das Kind zeigt keine Krankheitssymptome)
  • das Kind war sich innerhalb der letzten 14 Tage nicht in einem Risikogebiet

So könnt ihr klären, ob ihr einen Anspruch auf die Notfallbetreuung habt

Um zu klären, ob Eltern einen Anspruch auf eine Notfallbetreuung ihrer Kinder haben, sollen sie ab Montag (16. März) mit ihrer Kita sprechen. Dabei müssen sie folgendes mitbringen:

  • Bescheinigung des Arbeitsgebers (Vordruck)
  • Bescheinigung, dass das Kind gesund ist (Vordruck)

Infotelefon zum Thema Kita und Schulen

Die Stadt hat eine Hotline für Fragen zum Thema Kita und Schulen eingerichtet. Sie ist heute Abend (15. März) zum ersten Mal erreichbar.

  • Infotelefon für die Themen Schule und Kita: 0208 825-7888
  • Montag bis Freitag: 7 bis 20 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 8 bis 17 Uhr


Weitere Infos gibt es auch auf der Homepage der Stadt.

Hier gibt es alle aktuellen Infos zum Coronavirus.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo