Oberhausener kaufen weiter Diesel-Autos

Der Diesel-Skandal mit drohenden Fahrverboten hat kaum Autokäufer in Oberhausen verunsichert. Bei uns sind im letzten Jahr knapp 8.700 fabrikneue Diesel zugelassen worden, sagt die Stadt. Das sind nur 450 weniger als noch vor dem Skandal.

© bluedesign - stock.adobe.com

Insgesamt waren im letzten Jahr rund 26.700 Diesel-Fahrzeuge der Euronorm 1 bis 5 auf unseren Straßen unterwegs. Für die Besitzer dürfte es morgen spannend werden: Die Stadt Oberhausen und die Deutsche Umwelthilfe suchen eine außergerichtliche Lösung, um Dieselfahrverbote zu vermeiden. Die Umwelthilfe hatte das Land wegen schlechter Luft auf der Mülheimer Straße in Oberhausen verklagt. Unsere Stadt muss deswegen morgen Maßnahmen vorstellen, wie sie die Stickoxid-Grenzwerte dort in Zukunft einhalten will.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo