Protest-Aktionen am Metronom Theater

Noch ist nicht ganz klar, wie es mit dem Oberhausener Metronom Theater weitergehen soll. Stage Entertainment möchte als Betreiber und Besitzer nicht weitermachen. Der Grund: Das Musical-Theater lasse sich in Oberhausen nicht profitabel betreiben. Jetzt hat das Musical-und Eventunternehmen Mehr-BB Entertainment ein Angebot vorgelegt. Es möchte das Metronom Theater am Leben erhalten.

© Gerd Wallhorn/FUNKE Foto Services

Die, die am meisten unter dem Hin und Her leiden, sind die Mitarbeiter. Zwischenzeitlich schien es sicher, dass sie ihre Jobs verlieren. Jetzt gibt es wieder ein bisschen Hoffnung. Aufgegeben haben sie nie. Mit einer Petition, einer Mahnwache und Protest-Aktionen haben die rund 90 Mitarbeiter alles gegeben, um das Metronom Theater zu retten oder wenigstens einen vernünftigen Sozialplan und eine Abfindung zu bekommen. Dabei begleitet hat sie der Fotograf Udo Milbret. Von ihm stammt diese Fotostrecke.


Fotostrecke Metronom Theater

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo