Ruhrgebiet bleibt Stauregion Nummer 1

Deutschlandweit hat es in NRW im letzten Jahr die meisten Staus gegeben. Das zeigt die aktuelle Staubilanz des ADAC für 2019. Besonders betroffen war das Ruhrgebiet - vor allem der Streckenabschnitt der A40 zwischen Essen und Dortmund. Dort hat es im letzten Jahr fast 16.000 Staus gegeben.

© Sokrates Tassos/FUNKE Foto Services

Viel besser sah es aber auch auf der A3 zwischen Köln und Oberhausen, der A40 zwischen Essen und Duisburg und der A42 zwischen Kamp-Lintfort und Dortmund nicht aus. Vor allem Baustellen haben für die vielen Staus gesorgt, sagt der ADAC, aber auch kaputte Brücken, die vielen Pendler und die wachsende Zahl an Fahrzeugen, die unterwegs sind.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo