Sommer in der Römerstadt Xanten

Ein Strandbad, das El Arenal auf Mallorca nachempfunden ist, dazu einen Dom, eine noch arbeitende Mühle und jede Menge Römer – Xanten hat viel zu bieten.

© Radio K.W.

Der Archäologischen Park (APX) gehört mit seinem Hafentempel und dem Amphitheater deutschlandweit zu den aussergewöhnlichsten und beeindruckensten Freiluftmuseen. Nicht weit davon dreht sich die historische Kriemhildmühle, in der heute Brot aus selbst gemahlenem Mehl verkauft wird. Ihren Namen verdankt sie der Nibelungensage, eine Siegfriedmühle - benannt nach Siegfried von Xanten - gab es schon. Zahlreiche Restaurants locken in die Innenstadt, die von den beiden wuchtigen Türmen der Stiftskirche St. Viktor überragt wird. Sie wird gerne als Dom bezeichnet, obwohl sie nie Bischofskirche war.

Spaß und Entspannung bietet vor allem das Freizeitzentrum Xanten. Das Strandbad Xantener Südsee inklusive einer Wasserskianlage ist einen Besuch wert. Eine Surf- und SUP-Schule gibt es direkt nebenan.

Die Preise und Öffnungszeiten ausgewählter Attraktionen in Xanten

  • APX (Archäologischer Park Xanten): Dienstags bis sonntags, 11 bis 17 Uhr. Montags geschlossen. Eintritt aktuell wegen Corona frei.
  • Kriemhildmühle: Sonntags ab 13 Uhr. In der Woche wie immer: Montags ab 14 Uhr, dienstags bis samstags 8.30 bis 18.30 Uhr.
  • Xantener Südsee: Witterungsabhängig geöffnet, 10 bis 19 Uhr, letzter Einlass: 18 Uhr, Eintritt für Kinder 3 Euro, für Erwachsene 6 Euro. Tickets müssen vorab online gekauft werden.
© Radio K.W.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo