Sorge wegen Quartalswechsel: Kassenärztliche Vereinigung befürchtet Andrang in Arztpraxen

Auf die Arztpraxen in Oberhausen könnte ausgerechnet in der Corona-Krise ein weiterer Ansturm zukommen. Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein geht davon aus, dass zum Quartalswechsel am Mittwoch (1.4.) viele Patienten Ihre Krankenkassen-Karte einlesen lassen wollen.

Im Behandlungszimmer beim Arzt (Symbolbild).
© sebra - stock.adobe.com

Erfahrungsgemäß machten das vor allem Senioren, um Ihre nächsten Rezepte bekommen zu können. Das könnte zu vielen Kontakten führen, die ja in der Corona-Krise gerade vermieden werden sollen. Patienten sollten also genau überlegen, ob Sie wirklich wegen der Chip-Karte zum Arzt müssen.

Vorher beim Arzt anrufen

Wenn Sie sich doch dazu entscheiden, könnte das eventuell auch ein jüngeres Familienmitglied übernehmen. In jedem Fall sollten die Patienten unbedingt vorher beim Arzt anrufen und nachfragen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo