Sparkassen-Reaktion

Nach der Sprengung von gleich drei Geldautomaten in Mülheim und Dinslaken hat die betroffene Sparkasse reagiert. In Mülheim leert sie zur Sicherheit die freistehenden Automaten am Hingberg, in Styrum und Dümpten. Das hat uns ein Sprecher bestätigt. Die Explosionen in der Nacht waren auch in Oberhausen zu hören.

© Feuerwehr Mülheim

Zwei Automaten standen in Mülheim - einer bei Edeka in Dümpten und einer in Speldorf. Die Sprengungen haben wohl nur ein paar Minuten auseinander gelegen. Die erste wurde gegen 20 nach 3 in Dümpten gemeldet. Ein Fahrzeug soll mit heulendem Motor und quietschenden Reifen weggerast sein - vermutlich in Richtung A40. In Dinslaken-Hiesfeld hatten Unbekannte schon kurz nach Mitternacht zugeschlagen. Sie konnten in einem schwarzen Kombi entkommen. Wer Hinweise zu den Fällen in Dinslaken und Mülheim hat, meldet sich bitte bei der Polizei.


Polizei Essen/Mülheim Tel. 0201 / 826 - 0

Polizei Wesel Tel. 0281 / 107 - 0

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo