Stadt und Feuerwehr üben den Ernstfall

Stadt und Feuerwehr Oberhausen haben im Landesinstitut der Feuerwehr in Münster für den Katastrophenfall geübt. Rund 60 Mitarbeiter von Stadt, Feuerwehr, evo, Polizei und Hilfsorganisationen haben das dreitägige Training mitgemacht. Dabei wurden sie mit Unglücksszenarien konfrontiert und mussten darauf reagieren.

Einsatzfahrzeug mit der Aufschrift Katastrophenschutz (Symbolbild).
© photographybymk/Fotolia.com

Unter anderem ging es um einen Zugunfall, bei dem giftige Gase das Centro bedrohen, um einen Stromausfall in ganz Osterfeld und um 3.000 Menschen aus Tschechien, die die Stadt innerhalb von zwei Tagen unterbringen und versorgen sollte. Oberhausen hat eine gute Leistung abgeliefert, hieß es anschließend in der Bewertung durch das Landesinstitut. Die Teilnehmer hätten diszipliniert als Team zusammengearbeitet und konsequent die richtigen Entscheidungen getroffen.


skyline
ivw-logo