Traurige Bilanz

Das Tempolimit im Bereich der neuen Verkehrsführung auf der B223 interessiert offenbar viele Autofahrer überhaupt nicht. Die Messergebnisse des Blitzers, den die Stadt in Höhe der A 42-Ausfahrt Grafenbusch aufgestellt hat, sind erschreckend.

© megastocker - stock.adobe.com

Innerhalb von fünf Tagen wurden 350 Autofahrer erwischt, die deutlich zu schnell waren. Ein Fahrer war mit knapp 140 Stundenkilometern unterwegs. Den Rasern drohen Fahrverbote und Geldbußen bis zu 680 Euro. Dabei hatte die Stadt noch ein Auge zugedrückt. Ausgewertet wurden nur die Daten von Fahrern, die schneller als 60 waren. Das Tempolimit liegt aber neuerdings bei 40. Bekommt die Stadt die Probleme an dem Unfallschwerpunkt nicht in den Griff, wird die Ausfahrt dauerhaft gesperrt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo