Vermisstes Kind taucht auf Karnevalswagen wieder auf

Beim Pöstertreck gestern in Alstaden waren deutlich mehr Karnevalswagen unterwegs als sonst. Zusätzlich flogen viel mehr Kamelle.

Nachdem der Zug in Alt-Oberhausen am Sonntag wegen Sturm abgesagt werden musste, hatten sich einige Vereine und Gesellschaften den Rosenmontagszügen angeschlossen. Ihr übriggebliebenes Wurfmaterial brachten sie mit. Trotz des Regenwetters kamen auch noch rund 3.000 Besucher zum Zug in Vondern. Alles verlief ruhig, sagt die Polizei. Das Deutsche Rote Kreuz hatte vier kleinere Einsätze. Ein kurzfristig vermisstes Kind tauchte auf einem Karnevalswagen wieder auf.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo