Weiterer VRR-Test zum "nextTicket2.0"

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr startet noch eine Testrunde für seinen neuen elektronischen Tarif "nextTicket 2.0".

Ziel ist es, die Preise für das Fahren mit Bus und Bahn in Oberhausen, Mülheim und dem restlichen VRR-Gebiet einfacher und überschaubarer zu machen. Wir sollen in Zukunft nur noch für die Strecke zahlen, die wir auch wirklich gefahren sind. Das funktioniert über eine App auf dem Smartphone. Sie rechnet von Start bis Ziel mit einem Festpreis von 1,40 Euro plus 26 Cent pro zurückgelegtem Kilometer Luftlinie. Der VRR garantiert, dass die Fahrt mit dem nextTicket grundsätzlich günstiger ist, als mit einem normalen Ticket. Bis zu 15.000 Fahrgäste können das beim neuen Testlauf ausprobieren. Wer mitmachen möchte, findet hier alle Infos hier: https://www.nextticket.de/tag/nextticket/


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo