Weniger Sterbefälle als im Vorjahresmonat

Im April dieses Jahres sind in Oberhausen 209 Menschen verstorben. Das sind 38 weniger als im April des Vorjahres. Die Zahlen hat die Stadt jetzt veröffentlicht. Die Entwicklung läuft damit entgegen dem landesweiten Trend, wonach die Zahl der Sterbefälle gestiegen ist.


© Robert Hoetink - Fotolia

Zwar könne man von den Zahlen keinen "Corona-Effekt" ableiten, aber zumindest festhalten, dass Oberhausen bisher vergleichsweise gut durch die Krise gekommen ist, so ein Sprecher im Rathaus.

skyline
ivw-logo