Weniger Wartezeit bei Schulpsychologischer Beratungsstelle

Zum Start ins neue Schuljahr sollen Schüler, Eltern und Lehrer jetzt bei Problemen schneller einen Termin bei der Schulpsychologischen Beratungsstelle in Oberhausen bekommen.

© Dmitry Vereshchagin - Fotolia

Eine Mitarbeiterin ist aus der Elternzeit zurück, sagt die Stadt. Ein zusätzlicher Mitarbeiter hat gerade seinen Job angetreten. Die Wartezeit auf einen Termin soll damit von acht Wochen auf vier bis sechs Wochen schrumpfen. Die Schulpsychologische Beratungsstelle sitzt in der Gewerkschaftsstraße. Sie hilft zum Beispiel, wenn es an der Schule Probleme mit Diskriminierung, Antisemitismus oder Rechtsextremismus gibt. Finanziert wird sie von Stadt und Land.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo