Züge halten nicht in Mülheim, Essen und Bochum

Bahnfahrer müssen sich am Karnevalswochenende auf Probleme einstellen. Die Bahn sperrt Freitag Abend ab 22 Uhr die Strecke zwischen Duisburg und Dortmund. Arbeiter müssen Schienen austauschen und das Gleisbett erneuern. Deswegen werden viele Züge umgeleitet. Teilweise fahren Busse statt Bahnen. Betroffen ist der Nah- und der Fernverkehr. In Mülheim, Essen und Bochum halten am Wochenende keine Züge.

Der RE1 zum Beispiel fährt tagsüber eine Viertelstunde früher als normal. Er hält zusätzlich in Herne, Gelsenkirchen, Altenessen und Oberhausen. Der RE6 fällt aus. Bahnfahrer können unter anderem auf die S1 ausweichen. Änderungen gelten auch für die Abellio-Linien RE11, RE16 RB40 und RB32. Die Streckensperrung gilt bis Montag Morgen 4.30 Uhr. Wer am Wochenende mit der Bahn fahren muss, sollte vorab im Internet seine Verbindung checken. Hier gibt es alle Infos.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo