Große Übung auf Oxea-Anlage

Heute Vormittag läuft auf dem Oxea-Gelände eine große Übung von Feuerwehr und Rettungsdiensten. Simuliert wird ein Unglück im Chemiewerk mit vielen Verletzten. Die Übung startet um 10 Uhr und soll voraussichtlich drei Stunden dauern.

© Oxea

Feuerwehr und Rettungsdienste sind mit etwa 45 Fahrzeugen und rund 130 Mitarbeitern im Einsatz. Insgesamt sind etwa 160 Personen beteiligt, auch Mitarbeiter von den ansässigen Unternehmen. Es ist eine sogenannte MANV-Übung, ein "Massenanfall von Verletzten". Die Patienten werden dabei von Sanitätern und Rettungsassistenten versorgt. Notärzte leiten und überwachen den Einsatz. Außerdem begleitet die Bezirksregierung Düsseldorf die Übung. Sie beobachtet und bewertet das Vorgehen der Einsatzkräfte.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo