Haltewunsch per Handy

Bei der Ruhrbahn können wir den Halteknopf jetzt per Handy-App drücken.

© Martin Möller/FUNKE Foto Services

Dann müssen nicht alle Fahrgäste auf denselben Knopf an der Haltestange in Bus und Bahn fassen. Damit will die Ruhrbahn die Sicherheit in der Coronakrise erhöhen. Die App heißt ZÄPP und neben dem Haltewunsch können wir uns darüber auch anzeigen lassen, ob sich gerade ein Bus oder eine Bahn nähert. Das ist Teil eines Bluetooth-Leitsystems, dass die Ruhrbahn gemeinsam mit dem VRR entwickelt hat. Der Kunde kann damit von seiner Haustür bis zum Zielort komplett von ZÄPP begleitet werden und so zum Beispiel erfahren, wie er barrierefrei durch U-Bahnhöfe und zu Bus und Bahn kommt. Zurzeit kann die Radarfunktion und der Haltewunsch mittels ZÄPP schon in allen Bussen genutzt werden, sagt die Ruhrbahn. In den Straßenbahnen ist die Technik noch nicht überall verbaut, das wird aber voraussichtlich bis Ende Juni passieren, so ein Techniker.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo