Kontaktverbot: Duisburger feiern in Kneipe

In Duisburg musste die Polizei jetzt eine illegale Party in einer Gaststätte auflösen. Ein Anrufer hatte der Polizei den Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung gemeldet. Als die Beamten im Dellviertel ankamen, waren die Rollläden der Kneipe runtergelassen. Drinnen waren aber Stimmen zu hören.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Die Polizei stieß auf 17 Partygäste. Diese versuchten noch, sich auf den Toiletten und hinter leeren Getränkekisten zu verstecken. Sie gaben an, nicht gewusst zu haben, dass wegen des Corona-Kontaktverbots so eine Party verboten ist. Ein Partygast war besonders uneinsichtig und musste deswegen mit zur Wache. Alle Beteiligten bekommen jetzt eine Anzeige und müssen mit einer saftigen Geldstrafe rechnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo