Mann sticht auf Rivalen ein, um Kollegen zu helfen

Nach einer Messerattacke schwebt ein 32-Jähriger Oberhausener in Lebensgefahr. In der vergangenen Nacht waren drei deutsche Bewohner in einem Wohnheim auf der Oberhausener Marktstraße in Streit geraten. Einer würgte dabei seinen Kontrahenten - der dritte Mann stach dann mit einem Messer auf den Angreifer ein, um das Würgen zu unterbinden.

© Heiko Kverling - Fotolia

Die genauen Tatumstände werden jetzt von einer Mordkommission ermittelt. Ob die Tat möglicherweise auch eine Nothilfesituation gewesen sein könnte, wird dabei ebenfalls beleuchtet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo