Mehr Fälle von Kindeswohlgefährdung

Die Zahl der Fälle, in denen Kinder in ihrer eigenen Familie in Gefahr sind, ist in Oberhausen gestiegen. Im letzten Jahr war das Jugendamt 541 mal aktiv und hat Familien deswegen überprüft. In 76 Fällen war das Wohl der Kinder in Gefahr. 2017 kam das nur 52 mal vor.

© Masson - Fotolia

Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Landesamts. Dazu kommen zahlreiche weitere Fälle, bei denen das Jugendamt nicht eindeutig klären konnte, ob die Kinder in ihren Familien sicher aufgehoben sind. Außerdem hat sich herausgestellt, dass viele der überprüften Eltern mit ihren Kindern überfordert sind und Hilfe brauchen. Die Hinweise, dass es in den Familien nicht rund läuft, kamen unter anderem von Verwandten, Schulen, Kitas, Polizei oder Staatsanwaltschaft.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo