Minderjährige muss für Ehepaar anschaffen gehen

Menschenhandel und Zuhälterei - das sind die Vorwürfe gegen eine 54-jährige Frau vor dem Dortmunder Landgericht. Sie soll einer Mutter in Bulgarien die minderjährige Tochter für 100 Euro abgekauft haben. Danach soll die 16-jährige zur Prostitution gezwungen worden sein.

Den Angaben zufolge musste dass Mädchen seine kompletten Einnahmen der Angeklagten und ihrem Mann überlassen, so die Staatsanwaltschaft. Als sie versuchte, etwas Geld für sich zu behalten, soll sie verprügelt worden. Außerdem habe das Mädchen Kokain bekommen. Später sei es für 400 Euro an einen anderen Zuhälter verkauft worden.

skyline
ivw-logo