Nasser Februar: Grundwasser hat sich erholt

Nach viel Hitze und Trockenheit in vergangen beiden Jahren hat sich das Grundwasser in Oberhausen und der Region wieder erholt. Die Bilanz zieht die Emschergenossenschaft. Grund ist der viele Regen im Februar, sagt ein Sprecher. Der war der drittnasseste Februar seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1891.

Kräftige Regenschauer prasseln von oben herab (Symbolbild).
© Romolo Tavani – stock.adobe.com

Auch der April war was den Regen betrifft in diesem Jahr ungewöhnlich - und zwar ungewöhnlich trocken, so die Emschergenossenschaft. Sie hat Projekte gestartet, die solchen Extremwetterlagen entgegenwirken. Ziel ist zum Beispiel, dass weniger Niederschlag im Abwassernetz landet sondern stattdessen verdunstet und so dem natürlichen Kreislauf zurückgeführt wird. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo