Oberhausener unterstützen das Ordnungsamt

Rund 100-mal pro Tag rufen Oberhausener bei der Stadt an und melden Verstöße gegen das Corona-Kontaktverbot. Wir bekommen reichlich Hinweise, wie viele Leute sich wann und wo treffen, heißt es. Den Angaben gehen die Mitarbeiter des Ordnungsamts dann nach.

© Kerstin Bögeholz/FUNKE Foto Services

Mehr als zwei Personen dürfen aktuell nicht zusammen unterwegs sein. Ausnahmen gelten unter anderem für Familien. Um das kontrollieren zu können, überprüft das Ordnungsamt auch Personalausweise oder lässt sich notfalls den Führerschein zeigen. Wer gegen das Kontaktverbot verstößt, muss ein Bußgeld von 200 Euro zahlen. In der Regel ermahnt das Ordnungsamt die Betroffenen erst mal, bevor es wirklich teuer wird.


Bürgertelefon zum Coronavirus

0208 / 825 - 7777

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo