Radtouristen enorm wichtig für Metropole Ruhr

Touristen auf Fahrrädern haben dem Ruhrgebiet im vergangenen Jahr rund 76 Millionen Euro eingebracht. Diese Bilanz zieht die Ruhr Tourismus GmbH und zeigt damit, was für ein enorm wichtiger Wirtschaftsfaktor die Radtouristen für die Metropole Ruhr sind.

© Gerd Wallhorn/ FUNKE Foto Services

Radfahrer, die eine Tagestour hier machen, geben im Schnitt 15 Euro aus. Diejenigen, die entlang der Strecke auch übernachten, lassen pro Tag durchschnittlich über 90 Euro hier, heißt es weiter. Die Metropole Ruhr bietet ein Wegenetz von mehr als 1200 Kilometern. Allerdings müsse die Beliebtheit der Radwege im Ruhrgebiet noch über die Landesgrenzen hinaus zunehmen, denn 91 Prozent der Radtouristen im Ruhrgebiet stammen aus NRW, zeigt die Statistik. Um mehr Radfahrer aus ganz Deutschland und dem Ausland anzulocken, will die Ruhr Tourismus GmbH noch weitere Fahrradrouten entwickeln und das radrevier.ruhr als erste urbane ADFC-Radreiseregion zertifizieren lassen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo