Videokonferenz

Die Ruhr-Uni Bochum telefoniert gerade ins Weltall. Es gibt ein Videogespräch mit dem Kommandanten der Internationalen Raumstation ISS. Lehrer aus Deutschland, Spanien und Italien haben dafür extra Fragen vorbereitet. Organisiert hat das Telefonat ins All ein Büro der Europäischen Weltraumorganisation ESA, dass seinen Sitz an der Ruhr-Uni Bochum hat.

© Teemu Tretjakov / fotolia

Möglich ist die Videokonferenz, weil die Raumstation gerade über den USA unterwegs ist. Sie kann ihr Signal von da in die Niederlande und weiter nach Deutschland, Spanien und Italien schicken. Die ISS ist die einzig ständig bemannte Raumstation. Sie wird in Zusammenarbeit von 16 Staaten betrieben.

skyline
ivw-logo