Volksbanken planen Fusion

Die Volksbank Rhein-Ruhr und die Volksbank Ruhr Mitte wollen sich zusammenschließen. Über eine mögliche Fusion im kommenden Jahr werden gerade Gespräche geführt, heißt es von den Aufsichtsräten.

© Jasmin Walbrodt

Beide Volksbanken seien kerngesund und ähnlich ausgerichtet, betont eine Sprecherin. Es gehe bei dem Zusammenschluss darum langfristig erfolgreich und leistungsfähig zu bleiben. Für die Kunden beider Banken sollen sich laut Volksbank keine Nachteile ergeben. Im Gegenteil: Von "Mehrwerten" für die Mitglieder wird gesprochen.

Große Genossenschaftsbank geplant

Die Entscheidung über eine mögliche Fusion und wie die konkret aussehen kann, soll nach den Osterferien fallen. Durch eine Fusion würde im Ruhrgebiet, laut Volksbanken, eine Genossenschaftsbank mit über 80.000 Mitgliedern, knapp 700 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von circa 4 Milliarden Euro entstehen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo