"Wir sind Oberhausen" hilft in Krisenzeiten

Die neue Plattform "Wir sind Oberhausen" hilft Unternehmen bei uns in der Corona-Krise, ist aber auch für uns Oberhausener interessant. Restaurants können dort über ihre Lieferangebote informieren, Einzelhändler über ihre Onlineshops und Handwerker über ihre Dienstleistungen. Sie dürfen auf der Seite kostenlos ihre Angebote einstellen.

© OWT

Dafür hat die Stadt gesorgt - und zwar in Zusammenarbeit mit IHK, Kreishandwerkerschaft, Wirtschaftsförderung und Stadtsparkasse. Viele lokale Unternehmen haben wegen der Zwangsschließungen finanzielle Probleme, sagt Oberbürgermeister Schranz. Er ruft uns Oberhausener deshalb auf, den neuen Service zu nutzen und damit Händlern von nebenan zu helfen. Hier geht es zur neuen Plattform und zu allen Infos, wie Unternehmen noch mitmachen können: https://wirsindoberhausen.de/

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo