Apotheken haben viel zu tun

In vielen Apotheken in Oberhausen wird aktuell am Limit gearbeitet. Es kommen immer wieder Kunden, die Fragen zum Coronavirus haben und Atemschutzmasken, Handschuhe oder Desinfektionsmittel kaufen wollen, heißt es von der Apothekerkammer Nordrhein.

Weil so viel los ist, weist sie noch einmal darauf hin, dass wir Kunden bitte möglichst allein oder höchstens mit einer Begleitperson kommen. Ist in der Apotheke gerade kein Platz zum Bedienen frei, sollten wir am besten draußen warten und dann nachrücken. Vor der Tür und auch im Geschäft gilt - wie überall - ein Sicherheitsabstand von mindestens anderthalb Metern. Damit möglichst niemand lange warten muss, kann es helfen, die Medikamente vorher telefonisch zu bestellen. Dann können sie nur raus geholt werden oder ein Botendienst bringt sie uns nach Hause.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo