Crowdfunding gegen Corona

Die evo will von der Corona-Krise gebeutelten Unternehmen helfen. Dafür hat sie ihre Crowdfunding-Seite im Internet aktualisiert. Sie heißt ab sofort "OberhausenCrowd gegen Corona". Dort können alle, deren Existenz wegen der aktuellen Situation auf der Kippe steht, Geld sammeln.

© EVO

Wir selbst haben die Möglichkeit, durch das Crowdfunding mit einer Spende vielleicht unsere Lieblingskneipe oder unseren Lieblingsladen zu retten. Ein Sondertopf sorgt außerdem dafür, dass die evo pro zehn Euro Unterstützung von uns selbst noch mal fünf Euro obendrauf legt. Das erste Corona-Projekt auf der Crowdfunding-Seite ist für das Ebertbad und das Theater an der Niebuhrg gedacht. Die aktuelle Krise hat ihnen stark zugesetzt. Das Geld aus dem Crowdfunding soll helfen, dass beide Bühnen überleben können.


Wer spenden möchte oder ein Projekt anlegen, kann das hier: www.oberhausen-crowd.de

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo