Die Stadt hat in den letzten Monaten mit ausgeliehenen Prüfgeräten 22 falsche Pässe auffliegen lassen.

Seit April sind beim Bürgerservice neue Geräte im Einsatz.

Reisepass Ausweis
© styleuneed - Fotolia

Mit den neuen Geräten können die Mitarbeiter Dokumente wie Ausweise und Führerscheine prüfen. Das Gerät vergleicht sie mit den gängigen Dokumenten aus knapp 200 Ländern. Es erkennt in wenigen Sekunden, ob sie echt sind oder gefälscht. Aktuell hat die Stadt sich fünf Prüfgeräte bei der Bundesdruckerei ausgeliehen. Das kostet 5.000 Euro im Jahr. Vorher konnte der Bürgerservice Ausweise nur mit Schwarzlichtlampen prüfen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo