Verhandlungen mit Landesregierung

Die Stadt hofft, dass Sie im kommenden Jahr mehr Landesgelder für die Flüchtlingsbetreuung bekommt. Die Landesregierung habe versprochen, dass Sie im Frühjahr eine Lösung im Dauerstreit präsentiert. Jährlich fehlen uns 12 Millionen Euro, die uns das Land eigentlich geben müsste, sagte uns Kämmerer Tsalastras.

© Frank Gärtner - Fotolia

Das Geld wird für die Unterbringung und Versorgung benötigt. Ein Gutachten habe der Landesregierung bestätigt, dass die städtischen Kalkulationen richtig sind. Da Geld hatte die Stadt immer wieder eingefordert. Wie genau die versprochene Lösung aussehen soll, ist aber noch nicht bekannt.  

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo