Hilferuf

Bergleute aus dem Revier wollen um Ihre Arbeitsplätze kämpfen. Sie schreiben einen offenen Brief an Kanzlerin Merkel, heisst es in mehreren Medienberichten. Es handelt sich um 200 "Kumpel", denen die RAG nach dem Aus des Steinkohlebergbaus gekündigt hatte.

© Ralf Laskowski - Radio Emscher Lippe

Demnach fühlen Sie sich im Stich gelassen und Berufen sich auf ein Versprechen der Kanzlerin, wonach kein Bergmann seinem Schicksal überlassen werde. Das sehen die Bergleute anders. Nach mehr als 25 Jahren im Bergbau sieht es schlecht aus. Laut der RAG soll es auf den Zechen keine Arbeit mehr für die Bergleute geben. Ihnen wurden Ersatzarbeitsplätze angeboten. Dennoch haben sie auf Weiterbeschäftigung geklagt.

skyline
ivw-logo